Kategorie: Allgemein Allgemein


Autor: angler2001 Verfasst am 09. 12. 2011
Dauerspieler

CoD-Spieler fanatischer als BF3-Schützen

 

Falls ihr euch gefragt habt, ob denn nun die "Call of Duty"-Fanbasis ihr Spiel mehr liebt, oder die "Battlefield 3"-Nutzer, hier sind die offiziellen Zahlen: In der ersten Woche hingen "Modern Warfare 3"-Käufer im Schnitt volle 20,45 Stunden vor der Glotze. Das ist mehr als doppelt so viel, wie im Falle der "Battlefield 3"-Spieler. Wenn sie spielen, dann zocken beide Shooter-Fangemeinden in etwa gleich lang. Die durchschnittliche "Battlefield"- oder "Modern Warfare".Sitzung dauert laut der Zahlen des PC-Community-Tools "Raptr" knappe zwei Stunden. Geschlagen werden sie da ulkiger Weise von "Gears of War 3", wo die Spieler im Schnitt 2,3 Stunden am Stück spielen.

Übrigens haben nur 50% der "Modern Warfare 3"-Spielern die Kampagne abgeschlossen. Ein guter Teil davon, hat den Einzelspieler-Modus nichtmal angefangen. Trotz des beachtlichen Zeiteinsatzes seiner Community, ist der Shooter aber bisher nicht der meist gespielte Titel 2011. Diese Ehre wird "Skyrim" zuteil, dass 9% mehr Gesamtspielzeit auf die Waage brachte. Im Laufe der Zeit wird "Modern Warfare" hier jedoch voraussichtlich wegen seines regen Mehrspieler-Modus vorbeiziehen, sobald die "Skyrim"-Spieler ihre 100-Stunden und mehr an Missionen durch haben.

Quelle:

http://www.krawall.de/web/news/id,60512/


Drucken