» TeamSpeak will sich neu erfinden und die Discord-Dominanz brechen
» Ghost Recon Breakpoint: Live-Action-Trailer zum Taktik-Shooter
» Call of Duty: Modern Warfare - Trailer zeigt die Grafik der PC-Version
» Battlefield 5: Pazifikkrieg - Video stimmt auf das Gratis-Update ein
»  Teamspeak3 Icons
»  battlelog-web-plugins_2.5.0_148
»  Procon BC2 / Bf3 / BF4
»  BF4 TS3- SKin
»  TCP-Optimizer
blank
» News

Realtek Bluetooth-Bug bleibt in Windows 10 1903
Nachricht
Betriebssysteme

Realtek Bluetooth-Bug bleibt in Windows 10 1903, ist aber umgehbar

Es gibt noch einen wichtigen Nachtrag zum jüngsten Patch für das Windows 10 Mai Update. Seit Juni kämpft Microsoft dabei mit den unterschiedlichsten Fehlern in Zusammenspiel mit Bluetooth. Jetzt konnte wieder ein Teil davon behoben werden.

 

Aber das heißt noch lange nicht, dass die Probleme mit der aktuellen Windows 10 Version und Bluetooth komplett bereinigt werden. Bereits in der Vergangenheit hatten kumulative Windows 10-Updates zu Pro­ble­men mit ver­schie­de­nen Bluetooth-Geräten geführt. Das Update vom Juni 2019 hatte bei einigen Rechnern Bluetooth-Zubehör mit veralteter Software als ein erhebliches Sicherheitsrisiko eingestuft und deaktiviert. Nutzer sollten zunächst ihre Treiber aktualisieren.

Windows 10: Alle Neuheiten des Mai 2019 Update (1903) im Überblick

 

Realtek Bluetooth-Bug bleibt in Windows 10 1903, ist aber umgehbar

Es gibt noch einen wichtigen Nachtrag zum jüngsten Patch für das Windows 10 Mai Update. Seit Juni kämpft Microsoft dabei mit den unterschiedlichsten Fehlern in Zusammenspiel mit Bluetooth. Jetzt konnte wieder ein Teil davon behoben werden.

 

Aber das heißt noch lange nicht, dass die Probleme mit der aktuellen Windows 10 Version und Bluetooth komplett bereinigt werden. Bereits in der Vergangenheit hatten kumulative Windows 10-Updates zu Pro­ble­men mit ver­schie­de­nen Bluetooth-Geräten geführt. Das Update vom Juni 2019 hatte bei einigen Rechnern Bluetooth-Zubehör mit veralteter Software als ein erhebliches Sicherheitsrisiko eingestuft und deaktiviert. Nutzer sollten zunächst ihre Treiber aktualisieren.
 


Anschließend gab es dann mit den folgenden Updates Verbindungsprobleme. In einigen Fällen kam es dazu, dass sich Bluetooth-Geräte nicht mehr verbinden konnten, obwohl keine Einschränkung mehr vorlag. Nun sollen diese Probleme ausgemerzt sein.
 

Man bleibt vorsichtig

Nach dem Bericht von Deskmodder hat das Windows-Team für Qualcomm-Treiber die Fehler soweit beseitigen können - zumindest geht das Entwicklerteam davon aus und hat das Problem von der Liste der bekannten Fehler gestrichen. Das jüngste Windows-Update vom Oktober-Patchday KB4517389 soll das Kompatibilitätsproblem gelöst haben. Wer das kumulative Update von Anfang Oktober oder die Ergänzung von Ende Oktober installiert, hat auch kein Problem mehr, falls Bluetooth-Komponenten von Qualcomm eingesetzt werden.

Anders sieht es aber aus mit Fehlern, die durch veraltete Realtek-Treiber aufgetaucht waren. Auch diese Probleme bestehen bereits mindestens seit Juni, sind aber noch nicht ganz ausgestanden.

Obwohl es von Realtek ein Update gibt und beide Unternehmen angeben, dass die Probleme nicht auftauchen, wenn man Realtek-Treiber ab Version 1.5.1011.0 verwendet, steht der Bug noch immer auf der Liste der bekannten Probleme.

Siehe auch:


«zurück
Kommentare für Realtek Bluetooth-Bug bleibt in Windows 10 1903
Keine Kommentare vorhanden
« zurück