» Microsoft warnt vor dem Super-Wurm
» TeamSpeak 3 Update version 3.2.3
» Euro Truck Simulator 2: V1.32-Update
» Heute ist Euer großer Tag
»  Teamspeak3 Icons
»  battlelog-web-plugins_2.5.0_148
»  Procon BC2 / Bf3 / BF4
»  BF4 TS3- SKin
»  TCP-Optimizer
blank
» News

Montag 12. 12. 2011 - 13:37 Uhr - Battlefield 3: Wake Island Gameplay Trailer

Allgemein


Geschrieben von angler2001
zuletzt geändert am 12.12.2011 - 13:39 Uhr
Benutzerinfo: angler2001 Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 285 mal gelesen


Freitag 09. 12. 2011 - 16:08 Uhr - Dauerspieler

Allgemein

CoD-Spieler fanatischer als BF3-Schützen

 

Falls ihr euch gefragt habt, ob denn nun die "Call of Duty"-Fanbasis ihr Spiel mehr liebt, oder die "Battlefield 3"-Nutzer, hier sind die offiziellen Zahlen: In der ersten Woche hingen "Modern Warfare 3"-Käufer im Schnitt volle 20,45 Stunden vor der Glotze. Das ist mehr als doppelt so viel, wie im Falle der "Battlefield 3"-Spieler. Wenn sie spielen, dann zocken beide Shooter-Fangemeinden in etwa gleich lang. Die durchschnittliche "Battlefield"- oder "Modern Warfare".Sitzung dauert laut der Zahlen des PC-Community-Tools "Raptr" knappe zwei Stunden. Geschlagen werden sie da ulkiger Weise von "Gears of War 3", wo die Spieler im Schnitt 2,3 Stunden am Stück spielen.

Übrigens haben nur 50% der "Modern Warfare 3"-Spielern die Kampagne abgeschlossen. Ein guter Teil davon, hat den Einzelspieler-Modus nichtmal angefangen. Trotz des beachtlichen Zeiteinsatzes seiner Community, ist der Shooter aber bisher nicht der meist gespielte Titel 2011. Diese Ehre wird "Skyrim" zuteil, dass 9% mehr Gesamtspielzeit auf die Waage brachte. Im Laufe der Zeit wird "Modern Warfare" hier jedoch voraussichtlich wegen seines regen Mehrspieler-Modus vorbeiziehen, sobald die "Skyrim"-Spieler ihre 100-Stunden und mehr an Missionen durch haben.

Quelle:

http://www.krawall.de/web/news/id,60512/


Geschrieben von angler2001
zuletzt geändert am 09.12.2011 - 16:10 Uhr
Benutzerinfo: angler2001 Kommentare (1) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 340 mal gelesen


Donnerstag 08. 12. 2011 - 05:37 Uhr - Battlefield 3 Gulf of Oman Trailer

Allgemein

Geschrieben von angler2001 Benutzerinfo: angler2001 Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 296 mal gelesen


Samstag 03. 12. 2011 - 22:03 Uhr - Battlefield 3: 2-GByte-Patch erscheint am Dienstag

Allgemein

Die Entwicklerschmiede DICE wird am 6. Dezember laut einem Beitrag im Battlelog-Forum einen rund 2 GByte großen Patch für Battlefield 3 veröffentlichen. Auf diesem Wege wird unter anderem die Veröffentlichung des Map-Packs Back to Karkand vorbereitet

Aus den Kreisen der Entwickler heißt es, dass mit diesem gut zwei GByte großen Patch schon große Teile des besagten Map-Packs vorbereitet werden. Komplett freigeschaltet wird dieses am 13. Dezember für die Spieler von Battlefield 3.

Diesbezüglich dürfen auch die Serverbetreiber mit einem Patch rechnen, heißt es von offizieller Seite. Den bisher bekannten Angaben zufolge wollen die DICE-Entwickler mit einer zugehörigen Wartung um 09:00 Uhr beginnen. Spieler müssen sich an diesem Tag auf eine mehrstündige Downtime einstellen, während der nur der Singleplayer-Modus genutzt werden kann.

Neben den Vorbereitungen für das Map-Pack nehmen die Entwickler auch einige Verbesserungen an Battlefield 3 vor. Es werden beispielsweise diverse Balance-Probleme und verschiedene Spielfehler aus der Welt geschafft.

Im November hat DICE den ersten großen PC-Patch für Battlefield 3 veröffentlicht. Damit wurden damals zahlreiche Leistungsverbesserungen vorgenommen und Fehler ausgebessert. Auch der zweite Patch wird automatisch über die Online-Plattform Origin heruntergeladen und installiert.

Quelle: http://www.winfuture.de

angler2001


Geschrieben von angler2001
zuletzt geändert am 03.12.2011 - 22:18 Uhr
Benutzerinfo: angler2001 Kommentare (2) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 322 mal gelesen


Samstag 03. 12. 2011 - 08:56 Uhr - Festplatten-Engpässe steigern Nachfrage bei SSDs

Allgemein
Die Engpässe bei normalen Festplatten wegen der Flutschäden in Thailand haben jüngst für einen Anstieg der Nachfrage bei Solid State Drives (SSDs) gesorgt, meldet das Marktforschungsunternehmen ' DRAMeXchange'.

Den Marktbeobachtern zufolge stieg die Zahl der kurzfristigen Bestellungen bei den SSD-Produzenten kräftig an, obwohl die Verkäufe von fertigen Produkten wie PCs, Smartphones und Tablets wegen der schlechten wirtschaftlichen Lage weiter abnahmen.


Hintergrund ist die Schließung von mehr als einem Dutzend Festplattenfabriken in Thailand wegen massiver Schäden durch monatelange Überschwemmungen. Fast die Hälfte der HDD-Werke in Thailand ist direkt von den Flutschäden betroffen. Die Fertigung wurde zwar nur an einem Teil der Produktionsstandorte gestoppt, doch es gab auch häufig Probleme mit zerstörten Zufahrtsstraßen und Stromausfällen.

Generell sei aber nicht davon auszugehen, dass die Engpässe bei herkömmlichen Festplatten zu einer stark erhöhten Nachfrage bei SSDs führen werden. Die Preise der Flash-basierten Speicherlaufwerke seien noch viel zu hoch, um sie für Festplattenkäufer zu einer attraktiven Alternative zu machen, so die einhellige Meinung unter Marktforschern.

Auch langfristig sei nicht damit zu rechnen, dass SSDs in Sachen Preis den normalen Festplatten Konkurrenz machen könnten. Derzeit kosten die Laufwerke pro Gigabyte Speicherplatz im Schnitt laut iSuppli noch 1,70 Dollar. Bis 2015 geht man von einem Rückgang der Kosten auf rund 50 US-Cent pro Gigabyte Kapazität aus. Normale Festplatten kosten im Consumer-Bereich derzeit nur rund 10 US-Cent pro Gigabyte.

Quelle: winfuture.de

Geschrieben von angler2001 Benutzerinfo: angler2001 Kommentare (1) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 330 mal gelesen




« [ 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 ]